Luisenthaler SV e.V. Abteilung Fußball

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga St. 1, 12.ST (2017/2018)

Luisenthaler SV   Vfl Eintracht Gotha
Luisenthaler SV 11 : 5 Vfl Eintracht Gotha
(4 : 2)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga St. 1   ::   12.ST   ::   05.11.2017 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Martin Seeber, 4x Sebastian Seeber, 2x Tim Schatz, Kevin Dietzel

Assists

4x Martin Seeber, Eric Nußbicker, Adrian Schmolke, Sebastian Seeber, Lucas Nizold, David Büchner

Zuschauer

15

Torfolge

1:0 (15.min) - Martin Seeber (Sebastian Seeber)
2:0 (19.min) - Tim Schatz
3:0 (20.min) - Martin Seeber (Lucas Nizold)
3:1 (32.min) - Vfl Eintracht Gotha
4:1 (34.min) - Sebastian Seeber (Martin Seeber)
4:2 (42.min) - Vfl Eintracht Gotha
5:2 (46.min) - Sebastian Seeber (Adrian Schmolke)
5:3 (53.min) - Vfl Eintracht Gotha per Elfmeter
6:3 (57.min) - Tim Schatz (Martin Seeber)
6:4 (57.min) - Vfl Eintracht Gotha per Kopfball
7:4 (59.min) - Sebastian Seeber (Eric Nußbicker)
8:4 (64.min) - Kevin Dietzel (Martin Seeber)
9:4 (71.min) - Sebastian Seeber (Martin Seeber)
9:5 (75.min) - Vfl Eintracht Gotha per Freistoss
10:5 (77.min) - Martin Seeber (David Büchner)
11:5 (82.min) - Martin Seeber

Irres Spiel bei Schlammschlacht

Ein kurioses Spiel ereignete sich am Sonntag auf dem Luisenthaler „Rasen.“
Personell gingen wir mächtig am Stock, durch Verletzungen, Sperren und Urlaub. So kam Christian Lips zu seinem Saisondebut in der Ersten und machte ein ordentliches Spiel.
Unter der Woche war die Überlegung, dass Spiel auf unseren Ausweichplatz, den Kunstrasen in Ohrdruf, zu verlegen. Das ordentliche Wetter bis Samstag brachte uns dazu, dass letzte Heimspiel zu Hause zu bestreiten. Ab Samstag schüttete es ja dann leider fast nur noch, und die Verlegung hätte Freitag geklärt sein müssen. So entwickelte sich eine Schlammschlacht mit Trainingsspielcharakter, was man auch am Endergebnis erkennen kann.  11 Tore geschossen. Mindestens 10 Hochkaräter liegen gelassen und ganze 5 Tore gegen die ersatzgeschwächten Gäste zugelassen. Die Gegentore dürfen trotz der schwierigen Platzbedingungen nicht passieren. Das Spiel stand in der Halbzeit kurz vorm Abbruch, da der junge Schiedsrichter am Zweifeln war, ob die Sicherheit für die Spieler gegeben ist. Irgendwie wollten aber Alle das Spiel hinter sich bringen und mit gegenseitiger Vorsicht ging es auch über die Bühne. Torschützen auf unserer Seite waren 4x Martin Seeber, 4x Sebastian Seeber, 2x Tim Schatz und Kevin Dietzel. Am Ende waren die 3 Punkte im Sack und wir verabschieden uns in die kleine Herbst-/Winterpause. Erst im Dezember geht es dann mit 2 Auswärtsspielen weiter.


Zurück