Luisenthaler SV e.V. Abteilung Fußball

+++Teil 4: "10 Fragen an Frederick Steingräber" - Staffel 2 der Interviewreihe++

Administrator .., 23.03.2021

Dauerläufer Frederick Steingräber steht in der 4. Folge unserer kleinen Interviewserie Rede und Antwort. Der nimmermüde 26 jährige spielt bereits seine zehnte Saison in unserer ersten Mannschaft, trainierte schon als "Stift" mit den Männern mit und ist einer der zuverlässigsten Spieler unseres Kaders. Berühmt berüchtigt ist er allerdings für seine stets amüsanten Eskapaden, sei es beim Training, vor oder nach dem Spiel bzw. außerhalb des Platzes. Mit Freddy gibt es immer etwas zu lachen! Nichts zu lachen gibt es dagegen für die Gegner auf den grünen Rasen, denn hier ist er immer zu 100% dabei!

Aber nun rein ins Interview:

1. Wie kommst du durch die Corona-Zeit?

Freddy: Eigentlich so wie immer. Arbeitstechnisch merkt man keine großen Veränderungen. Klar ist einiges eingeschränkt, da man an der Situation aber eh nichts ändern kann muss man das Beste draus machen.

 

2. Wie hältst du dich während des Lockdowns in der trainingsfreien Zeit fit? 

Freddy: Ehrlich gesagt habe ich nicht das Gefühl, dass meine sportlichen Aktivitäten unter dem Lockdown leiden, eher im Gegenteil: Ich bin sehr viel mit meinem Hund Frida unterwegs - egal ob joggen oder normal rausgehen. Außerdem mache ich viel Kraftsport. Trotzdem fehlt mir das gemeinsame Training mit den Jungs.

 

3. Wie bist du zum LSV gekommen?

Freddy: Nach der Schule haben wir uns meistens in Luisenthal auf dem Sportplatz getroffen und gebolzt. Das hat sich irgendwann so ergeben, dass wir dann dort mit trainiert haben.

 

4. Was ist deine Lieblingsposition?

Freddy: Ganz klar die 6er Position, da man sich überall im Spiel einschalten kann.

 

5. Wie schätzt du die bisherige Saison ein und was denkst du ist möglich, sollte es doch noch irgendwann einmal weitergehen?

Freddy: Die bisherige Saison lief ganz gut, können mit dem Stand eigentlich zufrieden sein. Das ist schwer zu sagen da wir uns in den ersten Spielen erstmal wiederfinden müssen. Ich hoffe natürlich das es genau so weiter geht wie es aufgehört hat.

 

6. Du hast den Ruf als Spaßvogel im Verein, sicher nicht ganz unbegründet. Erzähl doch mal eine Story der letzten Jahre, an die du dich besonders erinnerst!

Freddy: Also grundsätzlich gibts in jeder Situation was Positives raus zu holen oder was Spaßiges zu erzählen. Aber ich denke der Moment, als sich Peter nach einer Trainingseinheit als wahrer Celebi-Freund offenbart hat, dürfte uns allen in Erinnerung geblieben sein ;-)

 

7. Was ist dein persönliches Ziel beim LSV in den nächsten Jahren?

Freddy: Ein konkretes sportliches Ziel steht bei mir weniger an erster Stelle, natürlich werde ich immer versuchen, 100% zugeben aber der Spaß sollte dabei nicht auf der Strecke bleiben.

 

8. Wer ist dein Lieblingsmitspieler? 

Freddy: Mein Lieblingsspieler ist ganz klar unser Capitano André Sichardt. Weil ich seine Spielweise einfach klasse finde und seine Vielseitigkeit im Spiel.

 

9. Privat hast du dein Glück gefunden und auch im Umbau des Eigenheimes warst du zuletzt stark eingespannt. Werden wir dich nach dem Restart wieder öfters auf dem Sportplatz antreffen? 

Freddy: Freilich! 

 

10. Nenne uns DAS SPIEL deiner bisherigen Karriere, welches dir besonders in Erinnerung geblieben ist und warum!

Freddy: Als wir in der Nachspielzeit gegen Waltershausen das 4:3 bekommen haben und Pflaume das Ding danach direkt vom Anstoßpunkt zum 4:4 reingehauen hat. Zeitgleich mit dem Abpfiff.

Es war das ganze Spiel ein „Kopf an Kopf Rennen.“

+++Teil 4: "10 Fragen an Frederick Steingräber" - Staffel 2 der Interviewreihe++