Luisenthaler SV e.V.
Offizielle Homepage

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Staffel 1, 3.ST

TSV Großfahner   Luisenthaler SV
TSV Großfahner 2 : 4 Luisenthaler SV
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga Staffel 1   ::   3.ST   ::   10.09.2021 (18:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Peter Seeber, 2x Sebastian Seeber

Assists

2x Andre Sichardt, Peter Seeber, Martin Seeber

Gelbe Karten

Sebastian Seeber

Rote Karten

Chris Scharfen (21.Minute)

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (24.min) - TSV Großfahner
1:1 (27.min) - Peter Seeber (Andre Sichardt)
2:1 (57.min) - TSV Großfahner
2:2 (66.min) - Sebastian Seeber per Kopfball (Martin Seeber)
2:3 (79.min) - Peter Seeber (Andre Sichardt)
2:4 (87.min) - Sebastian Seeber (Peter Seeber)

Sieg der Moral

70 Minuten in Unterzahl, zweimal zurück gelegen und trotzdem verdient gewonnen.
Es war so einiges los an diesem Freitagabend. Auch wenn weiterhin einige wichtige Spieler fehlten, so bekamen wir trotzdem eine schlagkräftige Truppe zusammen.
Den besseren Start hatte allerdings das Heimteam aus Großfahner, welche erste gute Möglichkeiten hatte. Als wir uns langsam begannen in die Partie zu arbeiten dann der Knackpunkt der Begegnung. Chris im Tor nahm einen Ball außerhalb des Strafraumes auf und sah bereits nach 21 Minuten den roten Karton. Kevin Dietzel der schon gegen Schwabhausen das Tor hüten musste ging vom Rechtsverteidiger direkt ins Tor und musste kurz darauf mit ansehen wie Heß zur Heimführung verwandelte. Unbeeindruckt davon begannen wir nun endlich Fußball zu spielen, so dass man zu fast keiner Zeit des Spieles merkte das wir ein Mann weniger waren. So schloss Peter Seeber eine feine Kombination mit dem Ausgleich ab (27. Min).
Bis zur Pause standen noch ein Pfosten- und ein Lattentreffer unserer Angreifer zu Buche.
Auch in den zweiten 45 Minuten erspielten wir uns ein Chancenübergewicht. Das Tor machte aber zunächst wieder Großfahner durch Löchner (57. Min). Doch unser Team verkraftete auch diesen Nackenschlag und setzte weiter nach. Der verdiente Lohn war der Ausgleich durch Sebastian Seeber per Kopfball. Nachdem das Heimteam die Chance zu erneuten Führung liegen ließ konnten wir uns in der Schlussphase endlich belohnen und die Partie endgültig drehen. Peter per wunderschöner Direktabnahme und Sebastian per Linksschuss schnürten jeweils einen Doppelpack und sorgten für den umjubelten Auswärtssieg.
Bereits am morgigen Sonntag erwarten wir am heimischen Kienberg Fortuna Remstädt, welche ihr freitägliches Spiel ebenfalls ,mit einem 3:2 gegen Sundhausen, siegreich gestalten konnten.